Neuigkeiten

Hier werde ich euch regelmäßig "updaten" und auf den neuesten Stand bringen: 


16.08.2018:

20 Dinge, die ich von meiner Mama gelernt habe

 

Der heutige Beitrag ist ein kleiner Liebesbrief an meine Mama. Die mir so viel mitgegeben hat, der aber manchmal gar nicht bewusst ist, wie wunderbar sie alles gemeistert hat, alleinerziehend mit zwei Mädels. Den Tag habe ich bewusst ausgewählt, denn heute ist ihr 60. Geburtstag. Ja, meine Mama ist schon 60. Crazy, oder? Jedenfalls kann ich mich so glücklich schätzen, dass ich in einer so wunderbaren, fürsorglichen und loyalen Familie gelandet bin. Jeder nimmt mich so wie ich bin und alle unterstützen mich bei dem was ich mache oder was auch immer ich tun will. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist, denn eigentlich ist es leider oftmals Gang und Gebe, dass Kindern und Enkelkindern gesagt wird, was sie studieren oder auf keinen Fall studieren sollen, wie sie ihr Leben zu leben haben und was sich so gar nicht gehört. Ich werde so genommen, wie ich bin und mir wird mehr Vertrauen entgegengebracht, als ich oft selbst in mich habe und das ist einfach wunderbar.


04.08.2018

Hakuna Matata - Es geht für mich nach Afrika

 

Ein ganz neuer Kontinent steht mir bevor und ich freue mich schon riesig darauf diesen zu bereisen und vor Ort zu helfen und etwas Gutes zu tun. Die Berichte hierzu werdet ihr hier finden.


02.08.2018

"Wir sind hier, um zu leben, zu wachsen und zu lieben. Nicht um es jedem recht zu machen, allen zu gefallen und uns dabei zu vergessen."

 

Geliebtes Neuseeland, du hast mir wieder einmal gezeigt, dass ich es nur einer Person Recht machen muss oder sollte: mir selbst. Liebes Neuseeland, du, ja genau du hast es mir wieder einmal gezeigt, dass ich es alleine kann. Du mit deinen wunderschönen unbeschreiblichen magischen Bergen, den saftig grünen Hügeln, den Wellen und den unzähligen Stränden, deinen Seen und Flüssen, deinen aufregenden Abenteuern, deinen unglaublich freundlichen Einwohnern, deiner atemberaubenden Tierwelt, deiner Lebensfreude, deiner kleinen alltäglichen Wunder, du, mein liebes Neuseeland hast mich wieder ein Stück wachsen und träumen lassen. Träumen von anderen tollen Ländern und kulturellen Erfahrungen.

Du hast mich glauben lassen: glauben an das Gute, an Frieden, an Beisammensein ohne große Differenzen oder Meinungsverschiedenheiten.

Du hast mich Leben lassen: jeden Tag und jede Nacht. Bei dir habe ich meine erste Nacht auf einer Berghütte verbracht und die Sonne hinter den Bergen untergehen sehen. An anderen Tagen verschwand sie im Meer und am nächsten Morgen ging dieser Feuerball wieder auf und beschenkte mich so oft mit warmen Strahlen. Deine Wolken sahen immer noch flauschiger aus als sonst wo auf der Welt. Deine Stürme waren windiger als ich sie je zuvor irgendwo erlebt hatte. Deine Regenschauer kamen oft plötzlich und verschwanden unangekündigt nach kürzester Zeit. Deine annähernd täglichen Regenbögen zauberten mir fast täglich ein Strahlen ins Gesicht. Du hast so viele gute Seiten und ich kann gar nicht in Worte fassen wie glücklich du mich gemacht hast. Neuseeland es war mir eine große Freude dich zu besuchen und für mehrere Monate bei dir leben zu dürfen. Du hast mir Einblicke in verschiedene Berufe gegeben und ich habe neue multikulturelle Freundschaften geschlossen. Ich danke dir von Herzen und werde dich und all die Erinnerungen an dich immer in meinem Herzen tragen.

 

Wie zu all meinen Freunden und Bekanntschaften sage ich auch zu dir "auf Wiedersehen!".

Eines Tages komme ich zurück!