Sydney

Nachdem wir den Royal Nationalpark besucht hatten trafen wir uns mit Birte und Claudius in unserem angemieteten AirBnb in Canterburry, Sydney. Wir hatten eine super schöne Wohnung angemietet mit zwei Schlafzimmern und einer großen Schlafcouch. Den ersten Abend tauschten wir erstmal all unsere Geschichten aus, kauften ein für unser Abendessen und kochten zusammen. Franco spielte Gitarre und später sahen wir uns noch einen Film an. 

 

Am nächsten Tag machten wir Mädels uns auf zum Apple Store, da Larissas iPhone den Geist aufgegeben hatte. Wir relaxten im Hyde Park und erkundeten die Stadt ein wenig. Dann gingen Larissa und ich einkaufen, ich kochte Francos Lieblingsessen (Canneloni mit Riccotta und Spinat + buntem Salat). Da Birte und Claudius an diesem Tag einen Job hatten und erst spät nach Hause kamen holte ich die beiden vom Bahnhof ab. Für Birte hatten wir Muffins gebacken, da sie am nächsten Tag Geburtstag hatte. Wir überraschten sie und feierten in ihren Geburtstag hinein. 

Zur Feier des Tages gingen wir an Birtes Geburtstag ins Vapiano Restaurant. Am Tag danach gingen wir in die Sidebar feiern. Michael und ich gingen früher nach Hause das wir müde waren und mussten dann mit unserer Schlüsselbox kämpfen, da sich diese nicht mehr öffnen lies. Wir hatten uns also von unserer Wohnung "ausgesperrt". Unseren Vermieter erreichten wir natürlich mitten in der Nacht nicht und auch der Versuch über den Balkon einzusteigen gelang uns nicht, da wir alle Türen verschlossen hatten. Michael nahm dann letztendlich einen großen Stein und schlug auf die Box ein und gelang somit tatsächlich wieder an den Schlüssel. Er war mein Held in dieser Nacht, da wir über zwei Stunden versuchten den Code der Box zu knacken bzw. diese zu öffnen. Jegliche Youtube Videos halfen nichts und wir dachten schon darüber nach die Polizei zu rufen oder den Schlüsseldienst. Aber es ging ja noch einmal alles gut. Mittlerweile waren auch die anderen Partymäuse heimgekommen und wir konnten über den Verlauf des Abends lachen.

 

Am nächsten Tag fuhren Michael, Larissa und ich ins Zentrum. Wir frühstückten an der Promenade zum Opernhaus mit Blick auf die Hafenbrücke Sydneys, dann spazierten wir durch den botanischen Garten zur Kunstgallerie, aßen bei Frankies Pizza.

An unserem letzten Tag in Sydney machten Larissa und ich ganz touri-mäßig eine Hop-on-Hop-off Stadtrundfahrt durch Sydney. Zu Beginn hatten wir noch ganz viel Sonnenschein und in Bondi Beach kamen dann dunkle Regenwolken angezogen. 

Nun war der längste Reisetag überhaupt gekommen: Wir nahmen Abschied von Claudius, der wenige Tage später nach Hause flog und packten Birte und ihre Sachen in unser Auto. Dann fuhren wir los: Ziel Melbourne! 8-9 Stunden später waren wir dann auch endlich angekommen!