Dorrigo Nationalpark

Nachdem wir in der Nähe von Yamba geschlafen hatten machten wir uns nach einer regenreichen Nacht auf den Weg zum Dorrigo Nationalpark. Die Fahrt hier hin dauerte knapp zwei Stunden und wir waren alle erleichtert, dass es im Nationalpark nicht (oder nur wenig) regnete. 

 

Da unsere Zelte noch nass von der letzten Nacht waren und wir alle mal wieder einen trockenen Schlafplatz wollten buchten wir uns kurzer Hand für Port Macquarie ein AirBnb-Zimmer.